Accuracy International G22A2-Scharfschützengewehre für die Bundeswehr

Hier ein erstes offizielles Statement von Tom Irwin, Direktor von Accuracy International. zum neuen Bundeswehrauftrag:

„Vielen Dank an das BAAINBw (Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr), salopp auch Beschaffungsamt genannt, dass es uns für die Aufrüstung ihrer Scharfschützengewehre zum G22A2, einem überlegenen Gewehr mit hervorragenden Fähigkeiten, beauftragt hat.“

Das aktualisierte G22A2-Scharfschützengewehr wurde bereits 2018 erstmals von Accuracy International vorgestellt. Es ist ein Allwettergewehr für den Tag- und Nachteinsatz im bekannten AX-Stil mit benutzerdefinierbarer Konfigurierbarkeit und Missionsanpassungsfähigkeit. Das modulare Gewehr verfügt über eine durchgehende Systemschiene und einem nach rechts klappbaren Schaft, der über den Kammerstengel geht. Markantester Unterschied ist dabei die neue Schäftung der AX-Baureihe. Sie ersetzt den alten Standard AWM-F, der inzwischen nicht mehr in Produktion ist. Der neue AX Schaft verfügt an der Oberseite über eine lange STANAG 4694/Mil-Std 1913-Schiene und hat darüber hinaus seitliche, patentierte AI KeySlot-Schnittstellen. Das überarbeitete G22A2 hat den Farbton Al Pale Brown.

 

Oben im Bild sieht man auch die dazu vorgesehene Zieloptik: Es handelt sich dabei um das Zielfernrohr Steiner Military 5-25×56 mit TReMoR 3 Absehen, das bei der Bundeswehr auch auf dem Scharfschützengewehr G29 zum Einsatz kommt. Dadurch will man die Ausbildung und die Handhabung in der Truppe vereinheitlichen. © Accuracy International Ltd
Verbaute Komponenten:

Präzisionsbüchse AI AXMC .300 WinMag
Steiner M5Xi 5-25×56
Atlas Bipod
Atlas Monopod